home Festival-Insider, Gothic Festivals Wave Gotik Treffen 2019 – Festivalbericht Montag, Tag 4

Wave Gotik Treffen 2019 – Festivalbericht Montag, Tag 4

Am Pfingstmontag geht leider jedes noch so schöne Wave Gotik Treffen zu Ende! Während es so langsam traurige Gewissheit wird, steht trotzdem noch ein straffes Programm auf dem Plan. Heute können wir uns aber mit dem Haus Leipzig auf eine besonders schöne Location konzentrieren, die zusätzlich noch durch eine zentrale Lage punkten kann. Der Tag ist voll dem Post-Punk gewidmet, mit Bands wie Geometric Vision, A Slice Of Life, The Foreign Resort und Sad Lovers And Giants.

Geometric Vision

Geometric Vision haben sich 2012 in Italien gegründet und spielen eine Mischung aus Post-Punk, New-Wave und Shoegaze-Elementen. Mit “Fire! Fire! Fire!” ist 2018 das mittlerweile dritte Album beim Label Swiss Dark Nights erschienen, dem auch andere bekannte Künstler wie Ash Code beheimatet sind.

Ein gelungener Start in den letzten Festivaltag!

A Slice Of Life

Die Band A Slice Of Life tritt zum ersten Mal außerhalb ihres Heimatlandes Belgien auf, was man den Musikern überhaupt nicht anmerkt. Die Künstler sind uns schon von einigen Veröffentlichungen und Mixes bekannt. Auch das Publikum kann Sänger Dirk Vreys schnell mitreißen. Wir würden uns freuen, die Band schnell wieder in Deutschland erleben zu können!

The Foreign Resort

Gegen 21 Uhr ist es dann endlich soweit: The Foreign Resort aus Dänemark betreten die Bühne im Haus Leipzig. Die Location ist schon den ganzen Abend gut gefüllt, jedoch nicht überfüllt. So lässt es sich auch schön tanzen, was bei den tollen Songs der Dänen sehr leicht fällt. Mit ihrem Album “Outnumbered” haben sie 2019 einen weiteren Meilenstein gesetzt und präsentieren nun Songs aus diesem Album und den Vorgängern. Unter den begeisterten Gästen entdeckt man auch weitere Musiker, wie zum Beispiel die Creux Lies, über die wir am Vortag berichtet haben.

Eine gute Stunde kommt man nicht aus dem Feiern heraus, ein Auftritt der den letzten Tag auf dem WGT 2019 krönt.

Sad Lovers And Giants

Auch die Sad Lovers And Giants wurden bereits in den frühen 80er Jahren in Großbritannien gegründet. Sie sind eher im New-Wave beheimatet und haben bereits 14 Alben in ihrer langen Karriere veröffentlicht. Als Höhepunkt des heutige WGT-Abends konnten sie aus ihrem großen Repertoire schöpfen und spielten für alle Fans, die draußen dem großen Gewitter entkommen waren, eine wundervolle Abschlussshow!

Fazit des vierten und letzten Tages:

Musikalisch hatte auch der letzte Tag wieder viel zu bieten. Am meisten hat uns die Show von The Foreign Resort gefallen, die mit ihrer Energie und der Geschwindigkeit die Halle noch einmal richtig zum Schwitzen gebracht haben.

Wir freuen uns schon auf das nächste Jahr und die vielen Konzerte in diesem Jahr und dem nächsten Jahr, über die wir bis dahin für euch berichten können.

Schlagworte:

Redaktion

Gothic Empire ist ein Projekt von Dark Music Promotion - https://dmpro.de | Dark Music Promotion bietet Websites, Newsletter, Social Media und Booking-Unterstützung aus einer Hand.