home Gothic Konzerte Konzert: The Birthday Massacre live in Cottbus

Konzert: The Birthday Massacre live in Cottbus

Sing like sirens in shadows …  Ein langer Konzertabend mitten in der Woche … und das im weit abgelegenen Cottbus. Trotzdem kamen ca. 300 Fans um sich die Bands der “Female Metal Voices Tour” anzusehen und anzuhören. Das mitten in der Stadt gelegene “Gladhouse” war also nicht ausverkauft, aber trotzdem ordentlich gefüllt. Schließlich sieht man gerade “The Birthday Massacre” nicht so oft in Deutschland. Leider war das Merchandising nicht überzeugend. Bandshirts gab es hier nicht in allen Größen zu kaufen. Sehr schade, da man viele der coolen “The Birthday Massacre”-Shirts nur direkt in Kanada bestellen kann.

Der Abend wurde von der französischen Band “Elyose” eröffnet. Danach folgten “Xerosun”, “Sirenia” und “The Agonist”. Alle Bands haben durchaus überzeugt, auch wenn allerdings die Soundqualität etwas zu wünschen übrig ließ. Gut geklappt hat auf jeden Fall der Umbau zwischen den Bands, so dass die Wartezeit nicht unnötig lange war. Ein wirklich angenehmer Club mit einer schönen Bar, netter Bedienung und freundlicher Security. Das erlebt man nicht überall. Gefehlt hat es allerdings an Sitzmöglichkeiten. Bei einem Event von fast 5 Stunden Dauer etwas anstrengend.

Pünktlich begannen dann “The Birthday Massacre” um Frontfrau Chibi ihr Set. Gleich mit dem Opener “Counterpane” vom aktuellen Longplayer “Under Your Spell” hatte die kanadische Band die Fans im Griff. Chibi versprühte sofort ihre Energie und Bühnenpräsenz wie gewohnt aufs Publikum. Herzchen Hände, Luftküsse und lustige Grimassen – so kennt man sie. “Red Stars” und “Kill the Lights” vom Album “Walking with Strangers” folgten. Und klar, wenn man die alten Klassiker spielt, dauert es nicht lange, bis das ganze Publikum in Bewegung ist. Es war wirklich ein guter Mix zwischen neuen und alten Songs. Bei den letzten Songs “In the Dark and Blue” rockte nochmal die ganze Menge – auf und vor der Bühne. Leider verging die Zeit viel zu schnell und das tolle Konzert war vorbei. Nach dem Konzert haben viele Fans noch auf die Band gewartet. Gitarrist Rainbow signierte freundlich und geduldig CD’s und Setlists. Nur Sängerin Chibi lies auf sich warten. Doch einige der Fans harrten so lange aus, bis sie endlich mit rauchen und duschen fertig war. Nun waren tatsächlich nur noch eine handvoll Fans übrig und es hatte fast was von einer privaten Autogrammstunde. Die Security hatte ein Einsehen mit den Wartenden und verschob sogar etwas den verdienten Feierabend. Erneut wurden CDs, die Setlist und sogar Fotos von Chibi signiert. Ein Autogramm gab es sogar auf den Arm. Dieses sollte später ein Tattoo werden. 

Unser Fazit: ein langer und abwechslungsreicher Konzertabend mit 5 tollen Bands. Für einen Eintrittspreis von nur knapp 20 € konnte man nichts falsch machen. Vielleicht sollte man sich im Laufe der Jahre jede Band nochmal einzeln bei einem Konzert anschauen.

Setlist: The Birthday Massacre

  • Counterpane
  • Red Stars
  • Kill the lights
  • One
  • All of nothing
  • Destroyer
  • Superstition
  • Lovers end
  • Video kid
  • Under your spell
  • Games
  • Leaving tonight
  • Pins and needles
  • Broken
  • Endless
  • In the dark
  • Blue

[amazon_link asins=’B072C8YPV7,B00OGMHBO6,B0093UAK0I,B000U6SO0C,B003VO5OS0,B001V88C3W,B00064WC1K’ template=’ProductCarousel’ store=’gothic_empire-21′ marketplace=’DE’ link_id=’157fe335-d542-11e7-9a25-4bdd913b8495′]

Website der Band

Schlagworte:

Marko

Marko ist Redakteur bei Gothic Empire und freut sich auch über euren Besuch auf seiner Website www.pix666.de, bei Facebook unter https://www.facebook.com/www.pix666.de/ oder auf Instagram: https://www.instagram.com/pix.666/

Kommentar verfassen