home Corona-Chronicles Corona-Chronicles: Interview mit Dario und Christian Miconi (Vlad In Tears)

Corona-Chronicles: Interview mit Dario und Christian Miconi (Vlad In Tears)

Gothic Empire: Als Erstes danke ich euch für eure Zeit. Wie geht es euch, wo seid ihr gerade und wie geht ihr mit dieser völlig ungewohnten Situation um?

Dario: Ok, danke für das Interview, und ich bin mir der gesamten Situation voll bewusst. Ich verfolge jede Art von Nachrichten, schaue im Internet nach, höre im Radio und sehe Nachrichten aus dem Fernsehen.

Die Situation ist schlecht, und alles ist abgeriegelt, aber gleichzeitig habe ich Glück, wenn ich meine Situation vergleiche – ich kann zu Hause bleiben und bin sicher – aber viele Menschen, die zum Beispiel keine Unterkunft haben, die sind wirklich ausgesetzt, und das macht mich wirklich unglücklich und ich versuche, so viel wie möglich zu unterstützen.

Christian: Hallo! Mir geht es gut, wenn man bedenkt, dass ich mich zu 100% auf meine Musik und meine Kreativität konzentriere. Es ist das Einzige, was mich am Laufen hält und mich “normal” bleiben lässt, ohne dass ich ausflippe. Ich versuche, nicht von all der Traurigkeit und Verzweiflung überwältigt zu werden, die nun schon seit Monaten herrscht. Ich versuche mein Bestes, die Leute irgendwie aufzumuntern, indem ich mich selbst positiv sehe und positiv bleibe, aber manchmal ist es nicht so einfach… aber wir müssen es wieder versuchen.


Gothic Empire: Vlad In Tears lebt nicht komplett in Berlin. Wie geht den Jungs, die in Italien sind, wie geht es euren Familien und Freunden dort?

Dario: Das ist sehr nett von dir, meine Familie lebt gut und sicher auf dem Land.  Alessio und Alex sind auch sicher, aber in Italien gibt es eine komplette Abriegelung, so dass es nicht einfach ist, 24 Stunden zu Hause zu bleiben, aber wie ich schon sagte, wir sollten uns nicht wirklich beschweren, denn es gibt so viele, die jeden Tag direkt mit dem Virus zu tun haben.

Christian: Es geht ihnen allen “gut”, sie sind alle noch am Leben und gesund, was mich sehr glücklich macht, und ehrlich gesagt, mache ich mir immer noch Sorgen um meine Eltern, obwohl ich sicher bin, dass sie ihr Bestes tun, um vorsichtig und sicher zu sein. Wir reden jeden Tag miteinander, auch um auf dem Laufenden zu bleiben und fühlen uns so einander näher. Ich kann es kaum erwarten, sie alle wiederzusehen…


Gothic Empire: Wie haltet ihr Kontakt zu ihnen, welche Technik benutzt ihr dafür?

Dario: Wir haben jeden Tag geredet, wir benutzen meistens WhatsApp, wir haben einen Familien- und einen Band-Chat. Es ist der schnellste und einfachste Weg, miteinander zu kommunizieren und zu reden.

Christian: Wir nutzen alle Möglichkeiten, die uns unsere moderne Gesellschaft zur Verfügung stellt (Gott sei Dank ist dies eines der wenigen Male, wo ich wirklich glücklich über die Medien und Technologie der Gesellschaft sein kann), wie z.B. WhatsApp , Facebook, normale Telefonanrufe, Videoanrufe etc.


Gothic Empire: Wenn man keine Konzerte vor Publikum spielen kann, muss man sich etwas einfallen lassen. Ihr wart eine der ersten Bands, die ein Streaming Konzert gespielt hat. Wie waren die Reaktionen der Fans, wieviel Spaß hattet ihr selbst und wie betrunken wart ihr anschließend?

Dario: Ahahahaha, Das solltest du wissen, du hast doch bei dem Spiel mitgemacht, das wir für dieses Konzert gespielt haben. Es war Chris’ Idee, und es hat viel Spaß gemacht.

Natürlich sind wir traurig, denn alles wurde auf Herbst 2020 verschoben. Hoffentlich werden wir spielen können, aber natürlich müssen wir über verschiedene Möglichkeiten nachdenken, mit unseren Fans in Kontakt zu treten, sie sind toll, und ihre Reaktion war heftig und super cool.

Christian: Nun ja, es hat so viel Spaß gemacht! Für uns als Band und Künstler ist es wichtig, dass wir weitermachen und unsere Fans unterhalten. Es ist der beste Weg, uns ihnen allen näher zu fühlen und ihnen zu zeigen, dass wir, solange wir noch leben, die Kraft finden sollten, zu lächeln und großartig zu sein und natürlich Kunst, Musik und uns selbst zu genießen… und übrigens, das Trinkspiel war einfach Hammer hahahahaah, und am Ende erreichten wir an diesem Tag 10.000 Menschen! Gut gemacht?


Gothic Empire: Im Februar ist euer aktuelles Album ‚Dead Stories of Forsaken Lovers‘ erschienen. Anschließend tut man als Musiker nichts lieber, als die Songs live zu spielen. Wie sind eure Gefühle, weil ihr darauf jetzt möglicherweise sehr lange warten müsst?

Dario: Wirklich schlecht, um ehrlich zu sein. Wir konnten es nicht erwarten, auf der Bühne zu stehen und wir warten auf den Tag, an dem wir wieder dort sein werden, denn ihr wisst, sind wir super produktiv, Chris arbeitet bereits an neuem Material für 2021, aber Chris kann es besser sagen, nicht wahr, Chri?

Christian: Nun….ihr könnt euch vorstellen, es fühlte sich in erster Linie wie Sterben an. Aber dann r gab es einen wirklichen Tod um uns herum, der weniger wichtige Dinge, wie das Spielen von Liveshows in den Schatten gestellt hat…  Also wollen wir uns am Ende darauf konzentrieren, sicher und gesund zu sein, uns auf das vorzubereiten, was als nächstes kommt und jeden Tag mit all unseren Fans in Kontakt zu sein…sie daran zu erinnern, dass wir so bald wie möglich da draußen sein werden! In der Zwischenzeit können sie unsere Musik von zu Hause aus genießen…


Gothic Empire: Schreibt ihr durch die spezielle Situation vielleicht sogar schon neue Songs?

Dario: JA, wie ich schon sagte, Chris kann besser erklären. als ich ahaha.

Christian: Oh ja, ich habe vor etwa zwei Wochen mit der Arbeit an neuen Ideen begonnen, und ich kann euch sagen, dieses neue Zeug wird euch umhauen! Meine Idee ist es, die Band auf ein höheres Niveau zu bringen, mehr Dunkelheit, mehr Rock – um auch ein größeres Publikum zu erreichen.


Gothic Empire: Was für andere Dinge tut ihr momentan, für die ihr sonst kaum Zeit habt. Gibt es da spezielle Dinge, die keine Langeweile aufkommen lassen, wie zB Computerspiele oder Spazierengehen?

Dario: Ahahahaha, ja, ich putze viel in meiner Wohnung, spiele ziemlich viel Playstation, lese und höre neue Musik, auch um Inspiration zu bekommen. Auf Netflix sehe ich mir gerade ‚Suits‘ an, es ist großartig.

Christian: Ja, neben dem Schreiben neuer Musik habe ich meinen Quarantäne-Überlebensplan ausgetüftelt, der eine große Spielesammlung für meine PS4 , Xbox und Fernsehserien auf Amazon Prime und Netflix umfasst, und bevor ich schlafen gehe, habe ich eine schöne Buchsammlung von Autoren wie Edgar Allan Poe, HP Lovecraft und Stephen King.


Gothic Empire: Was denkt ihr, welche Auswirkungen diese Krise langfristig für die Wirtschaft, die Musikindustrie und den Umgang der Menschen miteinander haben wird?

Dario: Ok, das ist, was ich denke: Diese Krise hat die ganze Welt vor eine Veränderung gestellt,

Versteht mich nicht falsch, aber ich sehe diesen Wandel als eine echte Chance für uns, unser Leben noch besser zu machen als bisher.

Wie ich schon sagte, es ist traurig zu sehen, dass im Jahr 2020 immer noch Menschen wegen so etwas sterben, aber wir können diese Lektion wirklich annehmen und daraus lernen.

Unsere Aufgabe ist es jetzt, besser miteinander umzugehen, uns gegenseitig zu helfen und zu unterstützen – nicht nur jetzt, sondern auch als generelle Lebensweise, um zu sehen, wo unser Schwerpunkt in der nächsten Zukunft liegen muss. Aber ich hoffe, dass die ganze schreckliche Situation so schnell wie möglich behoben wird, während wir unseren Lebensstil überdenken und uns darauf konzentrieren müssen, wen wir lieben und was wir als Nächstes sein wollen.

Das Musikgeschäft erlebt eine sehr harte Zeit – Clubs, Konzerte und Festivals wurden abgesagt,

Es wird nicht leicht sein und nicht jeder wird diese weltweite Krise überleben.  Aber es gibt viele Spendenaktionen, um Organisatoren und Clubs zu unterstützen, damit sie offen bleiben und so schnell wie möglich wieder ins Geschäft zurückkehren können.

Größere Bands helfen den kleineren Bands – diese können nicht überleben, ohne mit ihnen zusammen auf Tournee zu gehen, oder Bands/Künstler, die den Fans/Personen helfen, ihre eigenen Sachen zu verkaufen und ihnen Geld geben.

Das ist einfach GROSSARTIG, und ich bin sicher, dass auch das Musikgeschäft anders sein wird, sobald alles wieder (normal) sein wird.

Christian: Die Pandemie verursachte die größte globale Rezession der Geschichte, wobei mehr als ein Drittel der Weltbevölkerung zu diesem Zeitpunkt unter Verschluss gehalten wurde.

Die Arbeitslosigkeit schießt in die Höhe, während die politischen Entscheidungsträger in allen Ländern um die Umsetzung fiskalischer und monetärer Maßnahmen um die Wette rennen, um die finanzielle Belastung der Bürger zu mindern und die stark belasteten Volkswirtschaften zu stützen.

Ich glaube, es wird sehr lange dauern, bis die Dinge “heilen”, und die meisten Dinge werden höchstwahrscheinlich nie wieder so sein, wie sie waren… natürlich hat das Musikgeschäft meine eigene Krise schon mehr als einmal in der Geschichte gestreift.  Es wäre sehr schwer, die Dinge wieder zum Laufen zu bringen, aber ich möchte positiv bleiben und den Glauben bewahren und die Welt wieder auferstehen sehen. Ich möchte mich darauf vorbereiten, meinen Teil nach besten Kräften zu leisten… und vielleicht werde ich einen anderen Job finden müssen, um zu überleben…


Gothic Empire: Danke, dass ihr euch die Zeit genommen habt. Danke für die interessanten Antworten. Wir sehen uns bald wieder. Bleibt gesund!

Dario: Dank dir, RESPEKT für Dich und für alle, die sowas tun und über Bands berichten.

Bleibt sicher und ‚Stay VLAD‘, wir sind bald zurück.

Christian: Danke, ich wünsche dir alles Gute und bleib gesund, bleib stark und ‘stay VLAD’!

http://vladintears.com/

https://www.facebook.com/vladintearsofficial/

 

Schlagworte:

Marko

Marko ist Redakteur bei Gothic Empire und freut sich auch über euren Besuch auf seiner Website www.pix666.de, bei Facebook unter https://www.facebook.com/www.pix666.de/ oder auf Instagram: https://www.instagram.com/pix.666/