home Gothic Konzerte Konzert: Forced To Mode & Solar Fake Schwedt, Uckermärkische Bühnen 21.07.2018

Konzert: Forced To Mode & Solar Fake Schwedt, Uckermärkische Bühnen 21.07.2018

Forced To Mode

Forced To Mode kamen direkt von der Ostsee nach Schwedt angereist. Sie waren dort aber nicht im Urlaub, sondern hatten im Konzertgarten im Ostseebad Kühlungsborn einen ausverkauften Auftritt. Aktuell spielen Forced To Mode die ‚101 Special Show‘ Tour.  Das legendäre Depeche Mode Konzert im kalifornischen Pasadena fand vor fast genau 30 Jahren statt.

Die Band hatte heute die Gelegenheit, die Fans auf die beiden bevorstehenden Depeche Mode Konzerte, die am 23.07. und 25.07.2018 in Berlin stattfinden, einzustimmen. Und das gelang ihnen perfekt, soviel kann man schon mal vorwegnehmen.

Etwa 30 Minuten nachdem der Auftritt von Solar Fake beendet war, betraten Forced To Mode zu den Klängen des Songs ‚Pimpf‘ die Bühne. Keyboarder Thomas und Gitarrist Matthias standen rechts und links jeweils auf einem großen Podest. Gleich bei den Songs ‚Behind The Wheel‘ und ‚Strangelove‘ war eine absolut tolle Stimmung in Publikum. Bei diesen bekannten Hits war es für die meisten nicht schwierig, mitzusingen. Sänger Christian sagte auch, dass es vor allem für die älteren Besucher ziemlich einfach sei, da sie ja 30 Jahre Zeit hatten die Setlist und Texte der Songs auswendig zu lernen. Schließlich spielten Forced To Mode die Songs in originaler Reihenfolge des damaligen Depeche Mode Konzertes. Für die Songs ‚Somebody‘ und ‚The Things You Said‘ trat dann Keyboarder Thomas ans Mikrofon. Er bekam dafür genauso viel Beifall, wie Christian zuvor. Aufgrund der langsam einsetzenden Dunkelheit kam nun immer mehr Konzertstimmung auf. Tolle Lichter und Nebel hüllten die Musiker teilweise ein. Zu ‚Shake The Disease‘ war die Hilfe des Publikums ganz besonders erwünscht. Christian sagte, dass wir so laut sein sollen, dass es die Menschen bis ins Nachbarland Polen hören können, welches gleich hinter der Bühne und dem Fluss begann. Das hat total gut geklappt, und ich glaube es gibt davon auch schon einige Videos auf YouTube zu sehen. Nach ‚Never Let Me Down Again‘ verabschiedete sich die Band von den Fans, kehrte aber schnell für 2 Zugabenblöcke mit insgesamt 6 Songs zurück. Den Abschluss eines wunderbaren Konzertabends machten die beiden Hit-Singles vom Album ‚Violator‘ – ‚Personal Jesus‘ und ‚Enjoy The Silence‘.

Setlist Forced To Mode

  • Pimpf
  • Behind The Wheel
  • Strangelove
  • Sacred
  • Something To Do
  • Blasphemous Rumours
  • Stripped
  • Somebody
  • Things You Said
  • Black Celebration
  • Shake The Disease
  • Nothing
  • Pleasure, Little Treasure
  • People Are People
  • A Question Of Time
  • Never Let Me Down Again
  • A Question Of Lust
  • Master And Servant
  • Just Can’t Get Enough
  • Everything Counts
  • Personal Jesus
  • Enjoy The Silence

Galerie Forced To Mode

Unser Fazit: Beide Bands boten eine energiegeladene Liveshow in einer wunderschönen Location. Ein echtes Highlight im bisherigen Open Air Sommer. Wir freuen uns schon sehr auf die Forced To Mode Acoustic Tour Ende September und die Solar Fake Tour Anfang 2019.

Weitere Informationen zu den Künstlern

Solar Fake: https://solarfake.de/

Forced To Mode: https://forcedtomode.de/

Schlagworte:

Marko

Marko ist Redakteur bei Gothic Empire und freut sich auch über euren Besuch auf seiner Website www.pix666.de, bei Facebook unter https://www.facebook.com/www.pix666.de/ oder auf Instagram: https://www.instagram.com/pix.666/