home Festival-Insider, Gothic Festivals #WGT2018: Wave Gotik Treffen 2018 – Tag 4 – #Festivalinsider

#WGT2018: Wave Gotik Treffen 2018 – Tag 4 – #Festivalinsider

Endspurt! Mit einem leicht bedrückten Gefühl starten wir in den Montagmorgen – ist das Festival tatsächlich schon morgen wieder vorbei? Glücklicherweise stehen heute noch ein paar interessante Konzerte auf dem Programm. Damit kann man das Gefühl wohl noch einen Tag gut unterdrücken…

Das Wetter meint es wieder sehr gut mit den Festivalbesuchern. 25 Grad Celsius sind für heute angekündigt und kein Regen in Sicht. Damit können wir auch einen erneuten Besuch im Heidnischen Dorf genießen und treffen dabei zufällig die Jungs von “Then comes silence”, die wir am Vortag noch im Westbad gehört haben. Das ist das Schöne an diesem Festival – auch die Künstler genießen die Tage und gehen zu anderen Konzerten oder schauen sich die schöne Stadt Leipzig noch näher an. Bei einem kurzen Gespräch erfahren wir auch, dass sie in diesem Jahr noch mehrfach in Deutschland zu erleben sind!

Auch heute stehen wieder die kleineren Locations auf unserem Plan: im Haus Leipzig spielen am Nachmittag “Japan Suicide“, die uns erst einmal mit Hawaiihemden und Tiermasken überraschen. Zum Glück zeigen die Italiener auch mal ihre Gesichter und überzeugen mit Post Punk auf der ganzen Linie.

Weiter geht es in die Moritzbastei, die an diesem Abend erst gegen 19.30 Uhr das erste Konzert bietet. Unsere Freunde von “DaGeist” aus Frankreich spielen an diesem Abend in dem schönen Gewölbe. Die beiden Künstler bieten Dark- und Newwave und kommen dem Publikum besonders nahe: Davide und Frederic kommen bei zwei Songs direkt ins Publikum und performen direkt in der feiernden und tanzenden Menge. Der hohe Sympathiefaktor der Beiden spingt auch sofort auf die anderen Zuschauer über, welche die Band vielleicht noch nicht kannten.

Direkt im Anschluss spielen “Palast“, eine Berliner Band und wesentlich poplastiger. Mit großen Schirmen und Lichtern verzaubern sie die Moritzbastei in ein besonderes Licht. Ähnlichkeiten zu den Vorbildern “Hurts” sind klar zu erkennen.

Noch einmal gitarren- bzw. basslastig wird dann der Nachfolgeact. “Principe Valiente“, wieder ein schwedischer Post-Punk-Export mit Shoegazing-Elementen haben die immer voller werdende kleine Location sofort im Griff. Dabei haben die Zuschauer schon viele Acts dieses Genres in diesem Jahr auf dem WGT gesehen, doch von gutem Post-Punk bekommt man nie genug!

Unser letztes Konzert soll jedoch in einem anderen Teil der Innenstadt stattfinden. Schnell machen wir uns noch einmal auf den Weg zurück ins Haus Leipzig, dass uns nach dem “Trisomie 21” Konzert mit einem richtig “heißen” Konzertsaal empfängt. Hier werden “ChameleonsVox” spielen, vielen Fans besser bekannt als “The Chameleons”. Die Nachfolgeband der 1981 gegründeten Post-Punk-Band aus Manchester ist nach einigen Zerwürfnissen seit 2013 wieder aktiv und kann das Publikum an diesem Abend voll überzeugen. Schon die Begrüßung “Are here any goth? I like to play in front of goth!” von Sänger und Frontmann Mark Burgess verspricht eine humorvolle Show und die Fans bekommen genau das was sie verdienen – einen wirklich würdigen Abschluss zu ihrem “Wave Gotik Treffen 2018!

Galerie Wave Gotik Treffen 2018 – Tag 4

Lest hier auch die Beiträge der anderen Tage: Tag 1Tag 2Tag 3

Schlagworte:

Redaktion

Gothic Empire ist ein Projekt von Dark Music Promotion - https://dmpro.de | Dark Music Promotion bietet Websites, Newsletter, Social Media und Booking-Unterstützung aus einer Hand.