home Corona-Chronicles Corona-Chronicles: Interview mit Brandon Ashley – The Dark

Corona-Chronicles: Interview mit Brandon Ashley – The Dark

Gothic Empire: Hallo Brandon. Die wichtigste Frage gleich zu Beginn. Geht es dir gut und bist du gesund?

Brandon: Hallo, danke für die Einladung zum Interview. Ja, ich bin sicher und gesund, was mich in der heutigen Zeit zu einem sehr glücklichen Menschen macht.


Gothic Empire: Am 1. Mai wird eure neue Single ‘Where’s Your God’ veröffentlicht. Was ist die Geschichte hinter dem Song? Wird es einen Videoclip darüber geben und wenn ja, wie habt ihr diesen in der aktuellen Situation gedreht?

Brandon: ‘Where’s Your God’ ist der erste Song, den ich für die kommende Platte ‘Hostile Gospel’ geschrieben habe. Ich erinnere mich, dass es mein Geburtstag war und ich noch in Berlin lebte. Ich machte mir einen Drink und begann die Hauptgitarrenriffe zu schreiben. Es kam alles ziemlich schnell zusammen, ich war in der Lage, die allgemeine Songstruktur in etwa einer halben Stunde oder so aufzuschreiben.

Der Song wurde dann verfeinert mit meinem Co-Produzenten und dem Rest der Band, als ich später nach Brighton, Großbritannien, zog. Wir fügten einen sehr cineastischen Drop/Bridge mit kraftvollen Drums und Synthie-Layern hinzu, bearbeiteten Gitarren, um zum letzten Refrain hin den Höhepunkt zu erreichen. Ich wollte ein Lied mit einer klaren Botschaft gegen Engstirnigkeit schreiben, die ich als einen der größten Betrügereien in unserer Gesellschaft betrachte.

Meine Kritik richtet sich gegen jene Selbstgerechten, die über den Rest von uns urteilen und uns sagen, wie wir unser Leben leben sollen. Sie wollen die Art und Weise, wie wir unser Leben leben beeinflussen, sie wollen, dass wir uns ihrer Wahrheit beugen, sie haben die Gesellschaft geschaffen, um uns außen vor zu lassen, wenn wir uns nicht anpassen. Deshalb tue ich, was ich tue, ich kann mich nicht in eine Reihe stellen lassen und ja sagen.

Ich entscheide mich lieber dafür, nein zu sagen. Ich bin in meinem Leben schon oft im Stich gelassen, gebrochen und dem Tod überlassen worden und doch bin ich immer aus dem Grab gestiegen. Das könnt ihr auch, wenn ihr genug an euch glaubt. Wir begannen das Musikvideo zu drehen, kurz bevor sie uns hier in Großbritannien einsperrten. Wir konnten erstaunliches Filmmaterial sammeln, aber leider mussten wir den Termin verschieben, weil wir noch die Bandszene zu Ende drehen müssen.


Gothic Empire: Gibt es bereits einen Termin für die Veröffentlichung eures kommenden Albums ‘Hostile Gospel’?

Brandon: Wir haben noch kein Veröffentlichungsdatum, da wir euch mit ein paar Singles Appetit machen möchten, bevor wir das gesamte Werk veröffentlichen. Es wird aber gegen Ende 2020 erscheinen, das kann ich euch bestätigen.


Gothic Empire: Wann finden eure nächsten Konzerte mit Publikum statt, und glaubst du, dass diese Termine eingehalten werden können?

Brandon: Wir haben am 30. September eine bevorstehende Show im Nambucca in London. Wir hoffen, dass es bis dahin möglich sein wird, ohne jedes Risiko für uns und unsere Fans aufzutreten. Abgesehen davon erwägen wir, einige Shows für das Ende des Jahres zu buchen, aber bis jetzt ist noch nichts offiziell. Bevor die Pandemie ausbrach, sprachen wir über eine US-Tournee, gefolgt von einigen Shows in Großbritannien und Europa, um das Album zu promoten. Jetzt warten wir ab, wann wir alle zur Normalität zurückkehren können, in der Hoffnung, dass die Dinge bald besser werden.


Gothic Empire: Bist du gerade in den USA oder in England? Wie ist die allgemeine Stimmung im Land?

Brandon: Ich verbringe die Quarantäne in meinem Haus in Brighton, Großbritannien. Wie in den meisten anderen Ländern gibt es im Moment viel Unsicherheit. Ich gehe nicht viel aus, außer ein paar Spaziergängen am Strand auf der anderen Straßenseite, wo ich wohne. Ich denke, eine großes Opfer wurde uns allen in dieser Zeit ans Herz gelegt, mehr Hilfe sollte denen zuteil werden, die sie am meisten brauchen.


Gothic Empire: Wie geht es den anderen Jungs der Band, wie geht es deinen Freunden und Familien? Wie bleibst Du mit ihnen in Kontakt, welche Art von Technik benutzt du?

Brandon: Rob, Sam und Oscar geht es gut. Wir führen einmal wöchentlich einen Videochat über Zoom durch. Wir machen Pläne, um die Stimmung positiv zu halten. In Momenten mit Schwierigkeiten sieht man, dass Musik einen in Bewegung hält. Meine Familie lebt in Turin, Italien. Wie wir alle wissen, ist es dort sehr hässlich geworden, und die Beschränkungen für die Bevölkerung hat den Behörden eine Durchsetzungsmacht verliehen, die über den gesunden Menschenverstand hinausgeht. Die Leute leiden sehr, aber jeder hält durch und ich bin sehr stolz auf sie.


Gothic Empire: Glaubst du, dass diese Krise das Verhalten der Menschheit in der Zukunft verändern wird?

Brandon: Auf jeden Fall. Die soziale Distanzierung wird nicht so leicht verschwinden. Sie wird Teil unserer Gesellschaft werden, auch wenn das Ganze in der Vergangenheit liegt. Wir sprechen von einem sozialen Trauma. Es wird schwer sein, die Angst loszuwerden. Andererseits könnte diese Pandemie eine große Chance sein, unsere Gesellschaft neu zu überdenken. Wir müssen uns aktiver für das einsetzen, was uns allen zu Gute kommt und nicht nur dieselben wenigen Menschen betreffen könnte, indem wir in Bildung und Kunst als langfristigen Plan investieren, um eine bessere Menschheit zu schaffen. Unsere Gesellschaft könnte zusammenbrechen, weil wir zu abhängig von unserer globalen Wirtschaft sind. Wir sollten ein neues Modell schaffen, das auf die menschlichen Bedürfnisse und das Gleichgewicht auf der Erde zugeschnitten ist. Wir müssen offen sein für Veränderungen und uns von dem befreien, was uns versklavt hält.


Gothic Empire: Was sind deiner Meinung nach die langfristigen Folgen dieser Krise für die Wirtschaft und insbesondere für das Musikgeschäft? Wie stark ist eine Band wie The Dark selbst finanziell von dieser Krise betroffen?

Brandon: Diese Pandemie hat bewiesen, dass unser System im großen Stil versagt hat. Es wird Jahre dauern, bis wir uns davon erholt haben. In der Zwischenzeit wird auf dem Weg dorthin viel verloren gehen. Das Musikgeschäft bekommt nicht genügend Hilfe und viele Veranstaltungsorte und Festivals werden leider schließen müssen. Es wäre schön, wenn die digitalen Streaming-Plattformen aufstünden und anfingen, den Künstlern einen fairen Betrag pro Stream zu zahlen, da unsere Tournee-Einnahmen weg sind und jeder weiß, dass man nicht mehr vom bloßen Musikverkauf leben kann.


Gothic Empire: Was für Dinge tust du jetzt, für die du normalerweise nicht so viel Zeit hast? Gibt es spezielle Dinge, wie Videospiele oder Spaziergänge?

Brandon: Ich arbeite von zu Hause aus, ich leite meine eigene Musikproduktionsfirma “DTuned Brighton Productions”. Ich verwandle meine Wohnung in ein ‚Boutique-Studio‘, mein Board steht im Wohnzimmer, welches auch dazu benutzt wird. Ich produziere jeden Tag Musik, manchmal gehe ich am Strand spazieren oder in den Park auf der anderen Straßenseite. Ich habe gerade zwei neue Katzen bekommen, Jezebel und Akasha. Sie halten mich auf Trab. Seit kurzem spiele ich wieder GTA St. Andreas auf meiner PS2 und ich trainiere zu Hause.


Gothic Empire: Welche Dinge, abgesehen davon, live auf der Bühne zu stehen, vermisst du im Moment am meisten?

Brandon: Ich vermisse es, Pläne machen zu können, ich brauche immer einen Plan, um zu wissen, was als nächstes kommt. Ich vermisse es auch, nicht reisen zu können, wann immer ich will und die Familie und Freunde im Ausland zu sehen.


Gothic Empire: Hast du weitere Neuigkeiten über The Dark, die du den Fans mitteilen möchtest?

Brandon: Ja. Bitte bestellt unsere neue Single ‘Where’s Your God’ vor: https://ingroov.es/where-s-your-god-w7. Es ist für uns von entscheidender Bedeutung, so viele Vorab-Bestellungen wie möglich zu erhalten, um in die Spotify-Wiedergabelisten aufgenommen zu werden. Viele große Ankündigungen und Musikveröffentlichungen werden in den nächsten Monaten folgen – bleibt dran, bleibt sicher, bleibt gesund.


Gothic Empire: Vielen Dank für die interessanten Einblicke in dein jetziges Leben – Bleib auch du gesund!

htps://www.facebook.com/thedarkofficial/

Schlagworte: Gothic-Rock The Dark

Marko

Marko ist Redakteur bei Gothic Empire und freut sich auch über euren Besuch auf seiner Website www.pix666.de, bei Facebook unter https://www.facebook.com/www.pix666.de/ oder auf Instagram: https://www.instagram.com/pix.666/