home Allgemein, Gothic Festivals Plage Noire 2021 – Review und Bildergalerie

Plage Noire 2021 – Review und Bildergalerie

„Wenn der Weißenhäuser Strand sich schwarz färbt“ ist einmal im Jahr das Motto des kleinen Festivals an der Ostsee. Unter der 3G Regel konnte es dieses Jahr endlich stattfinden, nachdem es letztes Jahr ins sprichwörtliche Wasser fallen musste. Einige Künstler konnten zwar zum neu gesetzten Termin nicht antreten (z.B. Joachim Witt), wurden aber durch andere Bands würdig vertreten. So konnten sich ca 4000 Besucher an 2 Tagen über Acts der Extraklasse erfreuen. Bekannte Szenekünstler wie Unzucht, Diary of Dreams, Schandmaul, EmpathyTest, Suicide Commando oder Adam is A Girl fanden freitags ihr großes Publikum und der Headliner VNV Nation begeisterte die Zuschauer zu später Stunde im Zelt.

Am Samstag ging es dann schon recht früh mit 2 Lesungen der besonderen Art los. Christian von Aster und Markus Heitz gaben uns Kostproben ihres Könnens, leider viel zu kurz, um dann musikalisch von Vogelfrey auf der großen Bühne abgelöst zu werden. Stahlmann und Sono, sowie die Jungs der Letzten Instanz (mit Gastsängerin Johanna) rockten den Mittag ordentlich und auf der kleinen Bühne war Scarlet Dorn den Zuschauern und -hörern sehr nahe. Peter Heppner, Solar Fake und L´ame Immortelle, sowie S.I.T.D. und Vanguard gestalteten uns den Festival Tag musikalisch, bis am Abend die Dinos von Front 242 als Headliner auf der Zeltbühne standen.

 

Bestätigte Bands für 2022 sind unter anderem: Fields of the Nephilim, Joachim Witt, Subway to Sally, DE/VISION und Massive Ego.

Alle Infos zum Festival findet ihr HIER

Impressionen vom Festival:

Am Samstag Morgen ging es zeitig zum Strand, ein Aufruf zum alljährigen schwarzen Shooting, jedes Jahr eine andere Symbolik, corona-konform mit Händedesinfektion am Eingang zur Strandpromenade und mit Dronenflug über den Köpfen der Performer. Hier der Trailer zum diesjährigen Festival:https://www.facebook.com/watch/?v=256162449895490

Auf der nächsten Seite geht es mit den Bildern der Bands weiter!