home Gothic Festivals Out of Line Weekender 2016 – Konzertbericht vom Samstag

Out of Line Weekender 2016 – Konzertbericht vom Samstag

Lord of the Lost

Die fünf Hamburger Jungs haben Berlin schon längst du ihrer zweiten Heimat erkoren. Und das nicht, weil sie hier leben sondern weil sie die Fans in der deutschen Hauptstadt immer als besonders enthusiastisch empfinden. Und weil das auch beim diesjährigen Out of Line Weekender nicht anders war, konnte auch Sänger Chris Harms nicht lange verbergen. Voller Spielfreude und mit vielen Hits im Gepäck versorgen Lord of the Lost ihre Fans mit dem dringend nötigen Stoff. Besonders freut sich die Band darüber, dass dieses Festival gleichzeitig als Generalprobe zur kommenden gemeinsamen „Make Europe Great Again„-Tour mit Rabia Sorda und Combichrist anzusehen werden kann, die im Juni 2016 startet.

Schlagworte:

Redaktion

Gothic Empire ist ein Projekt von Dark Music Promotion - https://dmpro.de | Dark Music Promotion bietet Websites, Newsletter, Social Media und Booking-Unterstützung aus einer Hand.

Kommentar verfassen