home Corona-Chronicles Corona-Chronicles: Interview mit Ash Code, Cold Wave Band aus Italien

Corona-Chronicles: Interview mit Ash Code, Cold Wave Band aus Italien

Heute standen uns Ash Code, Cold Wave Band aus dem besonders betroffenen Italien, Rede und Antwort zu unseren Corona-Chronicles.

Gothic Empire: Guten Tag Claudia, Adriano und Alessandro. Die wichtigste Frage gleich zu Beginn. Geht es euch gut und seid ihr gesund?

Ash Code: Hallo zusammen, zum Glück geht es uns gut in unserer Quarantäne.


Gothic Empire: Ihr hattet vor einigen Wochen ein großartiges Live-Streaming-Konzert, bei dem auch eure Katze eine kleine Rolle spielte. Wie waren die Reaktionen der Fans auf das Konzert in dieser ungewohnten Umgebung?

Ash Code: Die Reaktionen waren großartig, wir sammelten etwa 2.000€ für ein örtliches Krankenhaus. Es war nicht sehr einfach, ein Konzert zu Hause zu spielen. Es war ein Chaos von Kabeln, und Katzen beißen alles an… wir waren besorgt, dass während des gesamten Auftritts etwas passieren könnte!


Gothic Empire: Plant ihr für die Zukunft weitere Konzerte dieser Art?

Ash Code: Wie ihr wahrscheinlich wisst, sind wir für das Gothicat-Festival verantwortlich. Gestern war die erste Ausgabe ein Erfolg, die besten Darkwave-Bands sind zusammengekommen, und es waren etwa 10.000 Leute gleichzeitig online dabei (Facebook und Youtube). Wir haben etwa 6.500€ gesammelt. In diesem Moment ist es sehr wichtig, die Kunst zu nutzen, um den Kampf gegen Corona zu unterstützen.

Anmerkung der Redaktion: Das Gothicat-Festival #1 könnt ihr euch noch bei Youtube anschauen:


Gothic Empire: Wann finden eure nächsten Konzerte mit Publikum statt, und glaubt ihr, dass diese Termine eingehalten werden können?

Ash Code: Wir sagten viele Konzerte ab, einige wurden auf den Herbst verschoben, das nächste würde Ende August in Köln stattfinden und dann die USA-Tournee Mitte September. Aber ehrlich gesagt wissen wir nicht, ob man in wenigen Wochen ein Heilmittel und einen Impfstoff haben wird, das nächste Konzert wäre dann wahrscheinlich erst 2021.


Gothic Empire: Ihr kommt aus Italien – euer Land ist am stärksten von der Corona-Krise betroffen – wie ist die allgemeine Stimmung im Land?

Ash Code: Es ist eine schwierige Situation, wir befinden uns in der fünften Woche in Quarantäne und wir können das Licht am Ende des Tunnels nicht sehen, viele Menschen haben es satt. Draußen ist Sommer und alle wollen ans Meer gehen…


Gothic Empire: Glaubt ihr, dass diese Krise das Verhalten der Menschheit in der Zukunft verändern wird?

Ash Code: Derzeit gibt es keine Möglichkeit, diesen Virus zu besiegen, aber wir lernen, damit zu leben. Aber ja, ich kann mir nicht vorstellen, wie ein Auftritt in dieser Situation möglich wäre…


Gothic Empire: Welche Dinge, abgesehen davon, live auf der Bühne zu stehen, vermisst ihr im Moment am meisten?

Ash Code: Wir sind gesund zu Hause und können Musik machen, so dass wir uns nicht beklagen können… viele Menschen sterben in diesem Moment allein. Jedenfalls gefällt uns die Stimmung zurzeit nicht, es ist auch nicht einfach, Musik zu schreiben.


Gothic Empire: Habt ihr weitere Neuigkeiten über Ash Code, die ihr den Fans mitteilen möchtet?

Ash Code: Wir arbeiten an einer neuen LP und an einer Menge Remixen, also werdet ihr in den nächsten Monaten neue Songs hören können!


Gothic Empire: Vielen Dank für die interessanten Einblicke in Ihr jetziges Leben – Bleibt gesund!

Schlagworte:

Marko

Marko ist Redakteur bei Gothic Empire und freut sich auch über euren Besuch auf seiner Website www.pix666.de, bei Facebook unter https://www.facebook.com/www.pix666.de/ oder auf Instagram: https://www.instagram.com/pix.666/