„Einmalig“ – dieses Wort trifft wohl sehr gut auf das Wave Gotik Treffen zu. Auch wenn es bereits seit 1992 stattfindet und mittlerweile zu einem sehr großen Festival mit mehr als 200 Künstlern angewachsen ist, so ist das WGT doch für jeden Besucher anders. Man kann sich entscheiden, ob man lieber zeltet oder fein im Hotel übernachtet, ob man lieber die großen Locations wie die Agra besucht oder die Parties in den kleineren Clubs besucht.

Für viele langjährige Besucher ist das Wave Gotik Treffen auch die beste Möglichkeit einmal im Jahr mit (internationalen) Freunden ausgiebig 5 Tage am Stück zu feiern. Damit entwickelt sich das Musikfestival wieder zu einem Treffen im wörtlichen Sinne.

Das Wave Gotik Treffen (WGT) ist ein jährliches Musikfestival, das in Leipzig, Deutschland, stattfindet und eine einzigartige Atmosphäre für Liebhaber der dunklen Musik und Ästhetik bietet. Als größtes Treffen seiner Art lockt das WGT jedes Jahr Tausende von Besuchern aus der ganzen Welt an.

Das Wave Gotik Treffen unterscheidet sich von anderen Musikfestivals durch seine Vielfalt an Musikgenres und seinen Schwerpunkt auf den dunklen Subkulturen. Obwohl der Name „Wave Gotik“ auf die Wave- und Gothic-Musik hinweist, erstreckt sich das Festival über eine breite Palette von Stilen, darunter Dark Wave, Industrial, Neofolk, EBM, Post-Punk, Metal und vieles mehr. Diese Vielfalt macht das WGT zu einem einzigartigen Erlebnis, bei dem jeder Besucher etwas nach seinem Geschmack findet.

Neben der Musik bietet das Wave Gotik Treffen auch ein umfangreiches Rahmenprogramm, das Mode, Kunst, Literatur und Tanz umfasst. Es gibt Modenschauen, in denen extravagante und kreative Outfits präsentiert werden, sowie Ausstellungen und Lesungen von Künstlern aus der ganzen Welt. Das WGT ist bekannt für seine einzigartige Atmosphäre, in der die Besucher ihre Individualität ausdrücken und sich frei ausleben können.

Ein weiteres Highlight des Wave Gotik Treffens sind die zahlreichen Konzerte, die an verschiedenen Veranstaltungsorten in ganz Leipzig stattfinden. Von großen Bühnen bis hin zu intimeren Locations bieten die Auftritte renommierter Bands und aufstrebender Künstler ein beeindruckendes Line-Up für Musikbegeisterte. Das WGT hat sich einen Ruf als Bühne für talentierte Musiker aufgebaut, die oft exklusive oder seltene Auftritte für das Festival vorbereiten.

Abseits der offiziellen Veranstaltungen ist das WGT auch für sein einladendes Ambiente bekannt. Die Straßen Leipzigs füllen sich während des Festivals mit Menschen in außergewöhnlichen Outfits, was zu einer faszinierenden visuellen Kulisse führt. Die freundliche und tolerante Atmosphäre schafft eine einzigartige Gemeinschaft, in der sich Besucher verbunden fühlen und ihre Leidenschaft für die düstere Kultur teilen können.

Das Wave Gotik Treffen ist ein einzigartiges Ereignis, das Musik, Kunst und Kultur vereint. Es bietet eine Plattform für Künstler und Fans, sich auszudrücken, sich zu vernetzen und eine unvergessliche Zeit zu verbringen. Das Festival hat einen langjährigen Ruf als eines der bedeutendsten Treffen der Gothic-Szene weltweit und zieht jedes Jahr Menschen mit unterschiedlichsten Hintergründen an, die ihre Liebe zur Musik und zur düsteren Ästhetik feiern möchten.

IKON

IKON ist eine australische Post-Punk-Band, die für ihren düsteren und atmosphärischen Sound bekannt ist. Gegründet in den späten 1980er Jahren, hat die Band im Laufe ihrer Karriere eine treue Fangemeinde aufgebaut und gilt als Pionier des Gothic Rock. Die einzigartige Stimme des Frontmanns Chris McCarter verleiht den Songs von IKON eine einprägsame Intensität. Mit ihrer Kombination aus tiefen Basslinien, kraftvollen Gitarrenriffs und melancholischen Melodien schafft die Band eine düstere und fesselnde Atmosphäre, die das Publikum in ihren Bann zieht. IKON ist für ihre mitreißenden Live-Auftritte bekannt und bietet Fans eine unvergessliche Erfahrung.

B.F.G. ist eine britische Rockband, die 1985 von Mike Simmii, B.J. Williams, Keith Lambert und Acky gegründet wurde. Nachdem sie von Joy Division- und New Order-Bassist Pete Hook entdeckt wurden, tourten sie mit New Order und veröffentlichten ihre erste Single „Paris“. Mit ihrem intensiven Live-Sound und einer „schwierigen“ Einstellung gegenüber den Medien erlangten sie Bekanntheit. Die Band durchlief Besetzungsänderungen und entwickelte ihren Sound zu einer melodischeren „Dark Wave“-Richtung. Nach dem zweiten Album „Blue“ löste sich die Band 1991 auf, reformierte sich jedoch 2016 und begann mit der Aufnahme neuer Musik.

Skeletal Family ist eine britische Rockband, die 1982 gegründet wurde. Die Band bestand aus Anne-Marie Hurst (Gesang), Stan Greenwood (Gitarre), Roger „Trotwood“ Nowell (Bassgitarre), Ian „Karl Heinz“ Taylor (Keyboard/Saxophon) und Steve Crane (Schlagzeug). Nach einigen Besetzungswechseln und dem Erfolg ihres Debütalbums „Burning Oil“ im Jahr 1984, das Platz eins der UK Independent Charts erreichte, begann die Band mit den Sisters of Mercy auf Tour zu gehen. In den folgenden Jahren veröffentlichten sie weitere Alben und Singles, bevor sie sich 1995 auflösten. Die Band reformierte sich mehrmals mit verschiedenen Besetzungen, darunter 2002 mit Anne-Marie Hurst als Sängerin und 2012 mit Hurst, Nowell und Greenwood. Aktuell besteht die Band aus Anneka Latta als Sängerin. Ihr neues Album „Light From The Dark“ wird voraussichtlich im April 2023 veröffentlicht.

1919 ist eine englische Rockband, die Anfang der 1980er Jahre gegründet wurde. Nach einigen Besetzungswechseln etablierte sich die Band als 1919 mit Mark Tighe an der Gitarre und Ian Tilleard als Sänger. Sie veröffentlichten mehrere Singles und Alben, darunter „Machine“ und „Bloodline“. Die Band erlebte Höhen und Tiefen, löste sich zwischenzeitlich auf, kam aber immer wieder zusammen. 2018 unterschrieben sie einen Plattenvertrag und veröffentlichten ihr drittes Studioalbum „Futurecide“. Die Band plant auch weiterhin neue Musik zu veröffentlichen und auf Tour zu gehen.

Erst 2020 gegründet war dies der erste große Auftritt für die junge Band aus Halle (Sachsen-Anhalt). Left for Pleasures begeistern durch ihren Sound, der ein wenig an die jungen Lebanon Hanover erinnert und ihre sehr unverbrauchte und authentische Art.

Bloody Dead and Sexy ist eine bekannte Band im modernen Death-Rock-Stil. Die Band wurde 1997 von Rosa Iahn, Tim Schande, Björn Henningson und Wolfgang Reetz gegründet. Sie gewannen eine große Fangemeinde durch ihre intensiven Liveauftritte in Europa und den USA. Nach dem Tod von Wolfgang Reetz im Jahr 2000 wurde er durch d’hAmm an der Gitarre ersetzt. Der Stil der Band ist dem modernen Death-Rock und Gothic Punk zuzuordnen, wobei ihre Musik düstere Bassläufe mit bizarren Melodiebögen vereint und eine gewisse Ähnlichkeit zu Christian Death aufweist. Bloody Dead and Sexy beschreiben ihre Musik gerne als Psychedelic Deathrock, aufgrund der psychedelischen Elemente in ihrer Spielweise.

Frank the Baptist ist eine amerikanische Band um den Frontman Frank Vollmann. Die Band wurde 1997 in San Diego gegründet und erlangte Bekanntheit in der kalifornischen Deathrock-Szene. Ihr vielseitiger Sound vereint Elemente von Psychedelia, Rock ’n‘ Roll, Grunge, Americana, Gothic, Batcave und Glamrock. Nach zwei selbstveröffentlichten EPs wurde die Band vom österreichischen Label Strobelight Records unter Vertrag genommen. Ihr offizielles Debütalbum „Different Degrees of Empty“ wurde 2003 veröffentlicht und erhielt positive Kritiken. Es folgten weitere Alben, darunter „Beggars Would Ride“ (2004) und „The New Colossus“ (2007). Nach einigen Besetzungswechseln veröffentlichte die Band im Jahr 2015 das Album „As the Camp Burns“. Frank the Baptist trat mit verschiedenen Bands auf und steuerte Tracks zu verschiedenen Kompilationen bei.

The March Violets sind eine englische Post-Punk/Gothic-Rock-Band, die 1981 in Leeds gegründet wurde. Die Band zeichnet sich durch den Gesang von Rosie Garland, Drum Machines und Gitarren mit verstärktem Widerhall aus, was an den Stil der Sisters of Mercy erinnert. Sie hatten mehrere Singles, die es in die Indie Charts in Großbritannien schafften, und ihr Album „Natural History“ erreichte 1984 Platz 3 in den Charts. Die Band löste sich 1986 auf, wurde aber später mit Veröffentlichungen von Kompilationen wie „The Botanic Verses“ wiederbelebt.

Mit Stranger & Lovers hat sich eine weitere vielversprechende Entdeckung aus Mexiko gemacht, wahrscheinlich das Album mit dem größten Massenappeal seit der Band DARK auf Young & Cold. Axel Cydonia, Dave Noise und Eduardo Galván trafen sich Ende 2018, um verschiedene dunkle Subgenres zu vereinen und das Ergebnis ist ihr Debütalbum mit dem Titel „Stranger & Lovers“, das 10 starke Tracks enthält, die dunkler sind als die meisten anderen Veröffentlichungen auf Young & Cold.

Der Gesang erinnert an THE SISTERS OF MERCY, hat aber eine mehr „Post-Punk“-Einstellung zu den Klängen. Die Band hat zu fast allen ihren Songs Videoclips produziert – schaut sie euch auf YouTube an!

VLURE sprengen gerne musikalische Trends und schaffen dabei etwas Neues. Die Band aus Glasgow verschwimmt die Grenzen zwischen Live-Elektronik, moderner Produktionstechnik und den Performance-Sensibilitäten des Post-Punk. Sie integrieren Einflüsse von UK Rave und Trance bis hin zu Happy Hardcore und Leftfield Pop in ihre Songs. Ihr Sound ist geprägt vom Erwachsenwerden in Glasgow und von der Sehnsucht zweier Brüder und drei Freunde, die unermüdlich arbeiten und von etwas Anderem träumen.

Antipole ist das Pseudonym des Gitarristen Karl Morten Dahl aus Trondheim, Norwegen. Seine Musik zeichnet sich sofort durch gitarrengetriebenen, atmosphärischen und hypnotischen Post-Punk/Wave aus, kombiniert mit Synthesizern und Drum Machines. Gemeinsam mit Paris Alexander und Crystalline präsentiert Karl sein Projekt auch auf der Bühne des wundervollen Volkspalast.

Die Band Bootblacks wurde 2010 in Brooklyn gegründet und ist für ihren Post-Punk-Sound bekannt. Mit Panther Almqvist als Sänger, Barrett Hiatt an den Synthesizern und Kalle Fagerberg an der Gitarre präsentieren sie brodelnde und atmosphärische Melodien, treibende Rhythmen und den ausdrucksstarken Gesang von Almqvist. Inspiriert von den Post-Punk- und Darkwave-Bewegungen der 1980er Jahre integrieren sie auch zeitgenössische Elemente der elektronischen Musik in ihren Sound. BOOTBLACKS hat bereits mehrere erfolgreiche Alben veröffentlicht, darunter „Veins“ (2016), „Fragments“ (2018) und „Thin Skies“ (2020), und hat auf verschiedenen Bühnen und Festivals in Nordamerika und Europa gespielt.

he KVB ist ein britisches Post-Punk-Duo, das ursprünglich 2010 in London von Nicholas Wood und Kat Day gegründet wurde. Ihr Sound wird als eine Mischung aus elektronischer, psychedelischer, Post-Punk- und Shoegaze-Musik beschrieben. Ursprünglich als Solo-Projekt von Nicholas Wood gestartet, veröffentlichte The KVB mehrere Online-Demos und limitierte Kassetten, bevor sie mit dem EP-Release „Into the Night“ im Juni 2011 die Aufmerksamkeit des Techno-Labels Downwards auf sich zogen. Ende 2011 stieß Kat Day als Synthesizer- und Visualkünstlerin zur Band, und seitdem treten sie als Duo auf. Ihr erstes Album „Always Then“ erschien im Februar 2012 und wurde von ihrer ersten Europatournee begleitet. In den folgenden Jahren spielten sie auf Festivals und tourten mit Bands wie The Brian Jonestown Massacre und Loop. 2021 veröffentlichten sie ihr sechstes Album „Unity“ und unterstützen derzeit The Editors auf ihrer Tour.

Harsh Symmetry ist das von dem in Kalifornien ansässigen Musiker Julian Sharwarko betriebene Soloprojekt, das von Synthesizern angetrieben wird. Es verbindet Einflüsse aus dem Post-Punk und New Wave der 1980er Jahre mit zeitgenössischeren Genres wie Dark Wave und Minimal Wave. Harsh Symmetry zeichnet ein erfrischendes und tanzbares Bild und bewahrt dabei ein gutes Gespür für Revivalismus.

Forever Grey ist ein Coldwave und Darkwave Projekt aus Michigan, USA.

A Place to Bury Strangers, auch bekannt als APTBS, ist eine US-amerikanische Band aus New York City, die eine Mischung aus Noise-Rock und Shoegaze spielt. Die Band ist berühmt für ihre extrem lauten und atmosphärisch intensiven Konzerte. Ursprünglich war Sänger und Gitarrist Oliver Ackermann Mitglied der Band Skywave, bevor er A Place to Bury Strangers gründete. Nach einigen Besetzungswechseln und selbst produzierten EPs, veröffentlichte die Band 2007 ihr selbstbetiteltes Debütalbum, gefolgt von erfolgreichen Veröffentlichungen wie „Exploding Head“ (2009), „Worship“ (2012) und „Transfixiation“ (2015). Die Band ist bekannt für ihre beeindruckenden Live-Auftritte und hat mit Gruppen wie The Jesus and Mary Chain und Nine Inch Nails getourt. Ihr fünftes Album „Pinned“ wurde 2018 veröffentlicht und von Lia Simone Braswell am Schlagzeug begleitet.

Werbung

Lies hier auch über andere Festivals:

BlackBeach Festival 2016
Dark Spring Festival 2016
DMF 2016 - Dark Munich Festival