home Corona-Chronicles Corona-Chronicles: Interview mit Isaac Howlett, Empathy Test

Corona-Chronicles: Interview mit Isaac Howlett, Empathy Test

Gothic-Empire: Hi Isaac, vielen Dank, dass du uns ein Interview geben möchtest! Wie geht es dir gerade in London?

Isaac: Ziemlich gut, um ehrlich zu sein! Ich bin sehr dankbar, dieses erstaunliche neue Empathy-Test-Album (“Monster”) zu haben, das am 22. Mai veröffentlicht wird. Das hält mich davon ab, in der Zeit der Selbstisolation/Selbstverriegelung verrückt zu werden. Ich habe zwar einen Garten, was in London eine Glückssache ist, aber meistens sitze ich an meinem Laptop und bestelle alles, was ich brauche, um über 700 Merchandise-Bestellungen zu verschicken und die Presseberichterstattung über das Album sicherzustellen.


Gothic-Empire: Du lebst ja in einer sehr großen Stadt – wie gehen die Menschen gerade miteinander um, kann man sich aus dem Weg gehen z.B. in der U-Bahn?

Isaac: Ha! Ich war seit dem Ausbruch des Virus nicht mehr in der Nähe der Londoner U-Bahn oder irgendeines öffentlichen Verkehrsmittels. Ich verlasse das Haus nur, um Lebensmittel zu kaufen und Warenbestellungen zu verschicken. Es kann schwierig sein, den Leuten im Supermarkt Abstand zu geben, aber meistens halten sich die Leute an die Regeln. Es ist sehr surreal, sich für den Supermarkt anzustellen und zu sehen, wie sich alle im Abstand von zwei Metern entlang der Straße aufstellen.


Gothic-Empire:Wir haben dich ja bereits mit Gitarre in einem Livestream erleben dürfen. Wie erlebst du die Interaktion mit den Fans und sind weitere Auftritte geplant?

Isaac: Das war eines der nervenaufreibendsten Dinge, die ich seit langem gemacht habe. Es ist Jahre her, dass ich vor Publikum Gitarre gespielt habe, und ich war sehr eingerostet. Dass mehr als 800 Leute zuschauten und ich sie nicht sehen oder hören konnte, war ehrlich gesagt erschreckend. Meine Nerven blieben also die ganze Show über angespannt. Aber ich denke, das nächste Mal wird es einfacher sein. Irgendwann werde ich auf jeden Fall wieder eine machen.


Gothic-Empire: Mit Empathy Test bist du ja normalerweise auch viel in auf den Bühnen unterwegs. Sind deinen Tourneen direkt betroffen gewesen?

Isaac: Natürlich ja, wir wollten ein Album in London herausbringen und im Mai eine UK-Tournee machen, aber das wurde auf November verschoben. Es wird also keine Möglichkeit geben, die neuen Songs vor September zu spielen, wenn wir auf Deutschland-Tournee gehen. Was dann passiert? Wir wollten im Oktober auf Amerika-Tournee gehen, aber es gibt so viel Ungewissheit, dass wir die Tournee abbrechen mussten.


Gothic-Empire: Den ganzen Sommer sollen ja nun – zumindest in Deutschland – keine großen Festivals stattfinden. Was wirst du den Sommer über tun?

Isaac: Darf ich raten? Weiß der Teufel, ist die Antwort! Aber im Ernst, ich werde ein weiteres Album schreiben. Das ist die perfekte Gelegenheit. Es gibt reichlich Inspiration, aus der ich schöpfen kann, und viel Zeit zum Nachdenken.


Gothic-Empire: Was vermisst du momentan am meisten?

Isaac: Umarmungen, Küsse, Pints in der Kneipe und Shows spielen.


Gothic-Empire: Was wirst du nach dem Ende der Beschränkungen als Erstes tun?

Isaac: In die Kneipe gehen, ein Pint trinken und einen Fremden umarmen!


Gothic-Empire: Vielen Dank für das Interview und bleib gesund und sicher!

https://www.empathytest.com/

https://www.facebook.com/empathytest/

Schlagworte: Empathy Test Isaac Howlett Synth-Pop

Redaktion

Gothic Empire ist ein Projekt von Dark Music Promotion - | Dark Music Promotion bietet Websites, Newsletter, Social Media und Booking-Unterstützung aus einer Hand.