home Gothic Tourneen IAMX live in Berlin, Kesselhaus – 21.03.2018

IAMX live in Berlin, Kesselhaus – 21.03.2018

Chris Corner von IAMX ist ein Ausnahmekünstler – wegen seinem Musikstil, seiner Art Ängste zu verarbeiten und auch ganz einfach optisch. So spielen das androgyne Auftreten und der dazu passende (oft weiblich anmutende) Gesang bei seinen Auftritten eine große Rolle. Am 21.3.2018 gastierte der britische Künstler im Berliner Kesselhaus. In der Vergangenheit hatte Berlin einen großen Einfluss auf das Schaffen des Künstlers: die Zeit von 2006 bis 2014 in der Stadt hat in sehr verändert, vor allem im Hinblick auf seine Sicht zum Tod, Religion, Dekadenz und sexueller Identität.

Lange Schlangen, nahezu ausverkauft. So empfängt uns das Kesselhaus, das zur Berliner Kulturbrauerei in Prenzlauer Berg gehört. Zum Glück ist es nicht mehr ganz so kalt wie in den Tagen zuvor und das Warten wird damit erleichtert. Leider gibt es ein paar kleine Probleme beim Einlass die auch den Beginn des Konzertes etwas verzögern. Was für eine Location! Wie gemacht für den Auftritt von IAMX, der auch schon mehrere Jahre in Berlin gelebt und produziert hat. Alte, rohe Backsteinwände empfangen uns und der Blick auf die Bühne lässt schon erahnen, dass es heute keine besonders helle Veranstaltung wird.

Mit der schon angedeuteten Verzögerung beginnt dann auch nach etwas Wartezeit direkt das Konzert von IAMX. Obwohl es sich um das Soloprojekt handelt steht er dabei nie allein auf der Bühne. Live wird Chris unterstützt von Janine Gezang (keys, bass, vox2), Sammi Doll (keys, vox2) und Jon Siren (drums).

Die schon erwartete schlechte Beleuchtung besserte sich leider nicht zum Beginn der Show. Die Künstler wurden nur minimal beleuchtet, vermutlich um die “Spiegel-Show” von Chris besser hervorzuheben. Leider verbarg sich damit auch ein Großteil des Programmes für den nicht ganz optimal stehenden Zuschauer. Diese sind übrigens bunt gemischt: da gibt es die Goths, die “Normalos” und die absoluten “Chris Corner Lookalikes”.

Das Programm hingegen ist toll, der Sound und die Bühnenpräsenz der Künstler (oder das, was man so sehen kann) absolut authentisch und mitreißend. Die Mischung aus alten Songs und neuen Titeln des aktuellen Albums “Alive In New Light” bringen die Menge sehr schnell zum kochen und die alte Halle zum Beben. Nach gut 75 Minuten ist erst einmal Schluss um dann noch einmal mit der Zugabe fortgesetzt zu werden. Wer an diesem Abend noch kein IAMX Fan war, sollte es danach auf jeden Fall sein.

Setlist IAMX

  • 01. Alive In New Light
  • 02. Break The Chain
  • 03. I Come With Knives
  • 04. Happiness
  • 05. Stalker
  • 06. Stardust
  • 07. Exit
  • 08. North Star
  • 09. Body Politics
  • 10. No Maker Made Me
  • 11. Spit It Out
  • 12. Your Joy Is My Low
  • 13. The Alternative
  • 14. Kiss + Swallow
  • 15. The Power and the Glory
  • 16. This Will Make You Love Again

Zur Website: https://iamxmusic.com/xiam/

Kommentar verfassen