home Ausstellungen, Corona-Chronicles Corona Chronicles: Interview mit Dominique Schluep (Musik- und Konzertjunkie aus der Schweiz)

Corona Chronicles: Interview mit Dominique Schluep (Musik- und Konzertjunkie aus der Schweiz)

Gothic Empire: Hallo Dominique, ich hoffe es dir einigermaßen gut und du bist gesund?

Dominique: Ich bin gesund und mir geht es den Umständen entsprechend gut. Danke.


Gothic Empire: Du bist ein Dauergast bei Konzerten und vor allem auch Festivals. Dich sieht man nicht nur in der Schweiz und in Deutschland – du bist schon sowas wie ein Konzertverrückter. Hattest du die Koffer für die Festivalsaison schon gepackt und wo sollte es in diesem Jahr überall hingehen?

Dominique: Aktuell liegen auf meinem Stapel noch rund 30 Konzert- und Festivaltickets für dieses Jahr rum. Meinen Koffer packe ich immer erst sehr kurzfristig und leider oft auch erst am Abreisetag, wodurch es ab und zu hektisch wird :-).

Für dieses Jahr habe ich, neben diversen Konzerten im In- und Ausland, die folgenden Festivals eingeplant: Plague Noire, Hexentanz, Out Of Line Weekender, WGT, Amphi, M’era Luna, Volle Kraft Voraus und Dark Storm; ein Teil wurde abgesagt, andere wurden verschoben und die letzten zwei sollten stattfinden.


Gothic Empire: Das hört sich echt nach einem gut gefüllten Programm an, das hatte ich nicht anders von dir erwartet. Konntest du Flüge und Hotels stornieren und auf welches Event hattest du dich am Meisten gefreut?

Dominique: Ich konnte zum Glück bis jetzt alle Flüge, Tickets für Bahn/Bus und auch Hotels stornieren oder umbuchen. Ich freue mich immer auf alle Festivals, aber das WGT in Leipzig ist immer ein internationales Familientreffen.


Gothic Empire: Die Probleme der Fans sind natürlich nur die eine Seite der Medaille – Bands und Clubbesitzer erwischt es viel, viel schlimmer. Ich wünsche mir ehrlich gesagt irgendeine Art von Reaktion oder Geste der Fans, evtl. eine Spendenaktion – z.B. bei jedem Konzert eine freiwillige Spende pro Besucher für den Club und zum Ticket dazu einen Merch-Gutschein der jeweiligen Band. Fakt ist: Keine Clubs – keine Konterte! Wie siehst du das und hast du vielleicht noch andere Ideen?

Dominique: Bands kann man durch den Kauf von Merch unterstützen. Bands, Clubs und Veranstalter könnten sich, neben Spenden, zum Beispiel mit Eintrittskarten/Getränkegutscheinen mit einem kleinen Spendenzuschlag oder speziellem Merch, Jahreskarten/VIP/Meet and Greet/Spezialkonzert-Tickets über Wasser halten.


Gothic Empire: Konntest du denn bei der Arbeit Teile deines Urlaubes stornieren oder verschieben, vielleicht brauchst du ja dann im Herbst und Winter jede Menge frei?

Dominique: Die ersten zwei Urlaubswochen für Hamburgtrip/Plague Noire/Hexentanz musste ich beziehen, aber habe bereits mit meinem Vorgesetzten gesprochen und sollte den größeren Teil des Resturlaubs auf den geplanten Start der Festivalsaison im September schieben können. Benötige ja meistens nur ein verlängertes Wochenende.


Gothic Empire: Wie sieht es im Allgemeinen bei der Arbeit aus – gibt es Veränderungen im Ablauf, gibt es Sicherheitsmaßnahmen bei euch?

Dominique: Die meisten arbeiten im Home-Office und im Büro gelten Abstands- und Hygieneregeln. Besprechungen finden nur telefonisch statt. Der öffentliche Verkehr ist eingeschränkt und die Essensauswahl ist kleiner, da alle Restaurants ohne Take-Away geschlossen sind.


Gothic Empire: Wie ist die Situation allgemein bei Euch in der Schweiz, wie ist die Stimmung in der Bevölkerung?

Dominique: Die Maßnahmen werden bei uns langsam gelockert und dadurch wird die Stimmung langsam optimistischer. Ich glaube, dass sich Bevölkerung aktuell vor allem um die Wirtschaft sorgt.


Gothic Empire: Wie lenkst du dich aktuell ab, was tust du, damit dir nicht langweilig wird – ich denke, du hast vielleicht noch das ein oder andere Hobby, außer Musik – hast du vielleicht Mitbewohner, mit denen du dich beschäftigen könntest?

Dominique: Außer Livemusik und Städtereisen, was ich sehr gerne verbinde, bin ich noch in der freiwilligen Feuerwehr, wo aber aktuell auch keine Übungen stattfinden. Ich lebe allein und verbringe aktuell (zu) viel Zeit auf dem Sofa und schaue Filme und Serien oder sitze vor dem Rechner. Ab und zu verunstalte ich beim Ausprobieren eines neuen Rezeptes auch gerne die Küche.


Gothic Empire: Ohhh – so alleine ist das natürlich in dieser Zeit nicht gerade angenehm. Da dürfen sich doch die Gothic Girls, die ebenfalls alleine sind, bestimmt gern bei dir melden – oder hast du eine Partnerin, die weit weg wohnt, und im Moment nicht zu dir kann?

Dominique: Ich bin Single und Gothic Girls dürfen sich gerne bei mir melden 🙂


Gothic Empire: Worauf freust du dich am Meisten, wenn alles wieder ‚normal‘ ist – was wirst du voraussichtlich als Erstes tun?

Dominique: Am meisten freue ich mich auf Konzerte und sobald die Krise vorbei ist, werde ich sofort die nächsten Reisen und Konzertbesuche planen, um Bekannte und Freunde wieder zu treffen. Zudem freue ich mich darauf wieder in Restaurants essen zu können.


Gothic Empire: Ich habe natürlich noch einen Tipp für dich: Das Dark Malta Festival wurde auf Ende November 2020 verschoben – bis dahin ist hoffentlich alles überstanden.  Schau dir mal das Line-Up an, das könnte dir gefallen.

Dominique: Danke für den Tipp. Malta hatte ich für letztes Jahr bereits auf dem Radar, aber man kann halt nicht überall dabei sein, obwohl ich es versuche. Die Location würde mich sehr interessieren und es wäre auch die ein oder andere interessante Band dabei.


Gothic Empire: Vielen Dank für die interessanten Einblicke in das Leben eines Konzertfans, der normalerweise ununterbrochen unterwegs ist. Bleib gesund – und hoffentlich bis bald auf irgendeinem Konzert.

https://www.facebook.com/schluep

Marko

Marko ist Redakteur bei Gothic Empire und freut sich auch über euren Besuch auf seiner Website www.pix666.de, bei Facebook unter https://www.facebook.com/www.pix666.de/ oder auf Instagram: https://www.instagram.com/pix.666/