home Newcomer Bluebottle Jinx – Newcomer-Vorstellung

Bluebottle Jinx – Newcomer-Vorstellung

Bluebottle Jinx ist eine Berliner Girl-Band, die 2014 gegründet wurde. Ihre Musik zeichnet sich oft durch experimentellen Charakter und ineinander verschwimmende düstere und fröhliche Klänge aus.

Die Gründung

Kennengelernt haben sich Pauli, Susu und Luisa beim Fechten in der Berliner Schwertkampfgruppe “Jacamart” bei der sie seit 2012 zusammen trainieren. Das gemeinsame Interesse an Musik bewegte sie dazu, sich ab 2014 gemeinsam im Proberaum autodidaktisch mit Gesang und verschiedenen Instrumenten zu befassen und schlussendlich die Band Bluebottle Jinx zu gründen.

Musikalische Vorkenntnisse waren nur wenig vorhanden. Man kann quasi sagen, sie fingen bei Null an. Deshalb waren sie am Anfang noch nicht festgelegt an ihren Instrumenten. Jede der drei probierte verschiedene Instrumente aus. Es gab absolut keine Berührungsängste. Erst 2015, beim schreiben ihrer ersten beiden Songs “Gianna” und “Drifting” kristallisierte sich dann die endgültige Besetzung und Verteilung mit Pauli Jinx am Schlagzeug und Gesang, Luisa Jinx am Keyboard und Susu Jinx an Bass und Gesang heraus. Bis Ende 2017 nahmen sie an zahlreichen Musikworkshops teil und schrieben insgesamt 12 Songs, die sie meist kurz darauf auch gleich auf die Bühne brachten. Bisher spielten die Jinxes fast 20 mal live, u.a. bei der “Mittelalter Folk & Gothic Night 2016” im Slaughterhouse Berlin.

Mittlerweile probt die Band zwei bis drei mal pro Woche. Sie sind dabei kaum zu bremsen und haben jede Menge Energie, Selbstbewusstsein und Spaß.

Die Musik

Eine stilistische Einordnung der Band Bluebottle Jinx ist bisher allerdings nur schwer möglich. Ihre Musik vereint unter anderem Elemente aus Dark Wave, Avantgarde, Minimalismus, Rock, Gothic u.v.m.. Mit unkonventionellen Harmonien und Liedstrukturen, verlangt sie dem Publikum viel Aufmerksamkeit ab und wirkt zunächst etwas fremd und eigenwillig, aber ebenso faszinierend und durch markante Melodien eingängig.

Für die jungen Frauen hat ihre Band Bluebottle Jinx  inzwischen einen hohen Stellenwert im Leben eingenommen. Selbstüberwindung, Kreativität und Freundschaft sind nur einige Dinge, die sie aus ihrer musikalischen Zusammenarbeit fürs Leben mitnehmen. Trotzdem hat man natürlich als junger Musiker auch jede Menge Konfliktsituationen zu überstehen und muss sich immer wieder neuen Herausforderungen stellen.

Mit ihrer Musik wollen sie, genau wie im privaten Umfeld, einiges bewirken. Sie haben den Drang, Dinge zu verbessern und sind dabei modern und kreativ. Sie engagieren sich für Umweltschutz und setzen sich leidenschaftlich mit modernen Medien, Technik sowie Kunst und Illustration auseinander.

Die Texte der Songs beschäftigen sich im Rahmen kleiner Geschichten – oft metaphorisch – mit den Abgründen der menschlichen Psyche. Sie decken nicht nur menschliche Schwächen und Probleme auf, sondern ermutigen zudem dazu, diese auch an sich selbst zu erkennen und sich mit ihnen zu befassen um daraus zu lernen und sich weiterzuentwickeln.

Die Zukunft

Im Januar nimmt die Band am Berliner Vorausentscheid des bekannten Emergenza Bandcontest im Bi Nuu teil. Im Februar veranstalten sie einen weiteren Konzertabend, der sich in ihre Veranstaltungsreihe “Stranger Galaxies” einreihen wird und bei der sie immer wieder andere Bands einladen. Und im März beim VEIDstanz Festival teilt man sich die Bühne u.a. mit den “Mera Luna 2017” Newcomer Contest Gewinnern “Circus Of Fools”.

Außerdem soll 2018 die erste EP der Band erscheinen.

Gothic Empire wünscht der Band viel Glück !

https://www.facebook.com/bluebottlejinx/
https://www.instagram.com/bluebottlejinx/
https://www.youtube.com/channel/UCTOJwgjO2y2ruhzTL2aBH0A/

Fotos: Joerg Pitschmann
https://joerg-pitschmann.de/
https://www.instagram.com/joerg.pitschmann/

Marko

Marko ist Redakteur bei Gothic Empire und freut sich auch über euren Besuch auf seiner Website www.pix666.de, bei Facebook unter https://www.facebook.com/www.pix666.de/ oder auf Instagram: https://www.instagram.com/pix.666/

Kommentar verfassen