home Gothic Tourneen Eisfabrik – Konzertreview Potsdam 16.4.2016

Eisfabrik – Konzertreview Potsdam 16.4.2016

Nachdem sie im letzten Jahr im Vorprogramm von Project Pitchfork auftreten durften, waren Eisfabrik in diesem Frühjahr als Support von Mono Inc. unterwegs. Nach ihrem 2. Album Eisplanet das im Jahr 2015 veröffentlicht wurde, hatten “Dr. Schnee” genügend Songs im Gepäck, um die Zuschauer im Potsdamer Waschhaus auf den Headliner des Abends einzustimmen.

Dr. Schnee, Der Frost und °Celsius, so die Künstlernamen der drei Herren die lieber unter ihren Pseudonymen auftreten, spielen clubtauglichen Synthie-Pop mit deutschen und englischen Texten. Eisfabrik bieten in ihren Songs einen hohen Wiedererkennungswert und können durch ihre für die Szene einzigartige Optik eindeutig punkten. Der Auftritt und die Bühnenshow inklusive eigenem Jeti konnten die meisten Fans schon direkt nach den ersten Titeln in ihren Bann ziehen. Trotz frostiger Show in eiskaltem Blau wurde es den Besuchern sehr schnell warm – vermutlich hatte man auch deswegen die Lüftung im Potsdamer Waschhaus nur sehr schwach eingestellt.

Eisfabrik benötigen im Prinzip keine weitere Bühnenbeleuchtung. Schon allein durch ihre Instrumente beleuchten sie die Bühne recht effektvoll, was später noch durch eine eigene Lasershow im Publikum getoppt wurde. Dazu kamen der eingehende Gesang von Dr. Schnee sowie seine tolle Bühnenpräsenz und der Abend hatte perfekt begonnen.

Wie es anschließend bei Mono Inc. weiterging, erfahrt ihr in den nächsten Tagen!

Die nächsten Auftritte von Eisfabrik finden an folgenden Locations statt:

  • 20.08.2016 – Kirchheilingen, Freibad Kirschheilingen: Pool of Darkness Festival
  • 02.10.2016 – Magdeburg, Factory: Benefiz for Kids

Redaktion

Gothic Empire ist ein Projekt von Dark Music Promotion - https://dmpro.de | Dark Music Promotion bietet Websites, Newsletter, Social Media und Booking-Unterstützung aus einer Hand.

Kommentar verfassen