home Gothic Musik The City Gates – Age of Resilience

The City Gates – Age of Resilience

The City Gates sind eine kanadische Post-Punk und Shoegaze-Band. Wer mit dem Namen bisher nichts anfangen konnte, sollte nun aufhorchen! Mit dem zweiten Album “Age of Resilience” legen die Kanadier einen erstklassigen Longplayer aus dem beliebten Genre vor.

Das am 9.6.2021 veröffentlichte Album haben die 4 Kanadier aus Montreal nun sogar über ihr eigenes Label Veloria Recordz in Zusammenarbeit mit Icy Cold Records herausgebracht. Das Debutalbum “Forever Orbiter” wurde noch bei Northern Lights vertrieben, welches für die Zusammenarbeit mit namhaften Künstlern wie Actors, Black Ferns, Leathers und Rev Rev Rev bekannt ist.

Musikalisch beziehen The City Gates ihre Einflüsse aus dem alternativen Musikgeschmack der 80er und 90er Jahre und von Künstlern wie The Jesus and Mary Chain, The Chameleons, The Sisters of Mercy, Slowdive, Sonic Youth und Love and Rockets.

“Age of Resilience” präsentiert einen nostalgisch anmutenden Sound mit puren, intensiven, melodischen und kraftvollen Texturen. Laut Post-Punk.com bietet die LP 11 Tracks einer “dunklen, melancholischen, ästhetischen Klanglandschaft, die sich mit Hall, Fuzz und Delay überhäuft”. The Big Takeover meint: “Inspiriert von den düsteren Alternative-Acts der 80er/90er Jahre, kreiert die Band drohende bis fulminante atmosphärische Nummern, die mit dröhnenden Gitarrenaufstiegen, zerrenden Basslinien, streng getroffenen Schlagzeugbeats und sonorem, sehnsüchtigem Gesang wirbeln”. Es enthält auch die drei Singles der Band, “Cape of Good Hope”, “Siegfried 1969” (feat. Vlimmer) und “Roman Empire”, die bereits in den Jahren 2019 und 2020 veröffentlicht wurden und mehrere Top-Song-Charts erreicht haben.

Das neue City Gates Album ist inspiriert von den historischen und sozialen Ereignissen der letzten Jahrzehnte. Der Albumtitel “Age of Resilience” bezieht sich auf den Text der Single “Cape of Good Hope”, der vom Widerstand handelt. “In den letzten zwei Jahren mussten wir als Band mit vielen Dingen umgehen: Tod, Scheidung, psychische Probleme”, sagt Bassist Jean. “Dazu kommen die aktuellen gesellschaftlichen Turbulenzen. Dann die Trump-Präsidentschaft, diese weltweite Pandemie und die Tatsache, dass wir, die Bandmitglieder, keine jungen Erwachsenen mehr sind. In gewisser Weise liegen unsere kämpferischen, rebellischen Tage schon lange hinter uns. Was für uns das Alter des Widerstands darstellt.”

In der Vergangenheit teilten sich The City Gates die Bühnen mit namhaften Acts wie Trisomie 21, Actors, Bootblacks, The Foreign Resort, Nothing, The Veldt, Deserta, um nur einige zu nennen, tourten in Großbritannien, den USA und Kanada und spielten auf den Festivals Kalamashoegazer, Focus Wales und Canadian Music Week. Während ihre letzte Nordamerika-Tournee aufgrund der Pandemie-Situation abgesagt wurde, spielte die Band das ganze Jahr über Live-Streaming-Shows wie DKFM’s DreamGaze, Independencia Sónica und Dark Spring Boston Festivals (neben Yama Uba und L’Avenir).

François und Maxime von The City Gates betreiben das DIY-Post-Punk/Shoegaze/Coldwave-Label Velouria Recordz und stehen hinter dem Montreal Velouria Festival, auf dem wir unter anderem Kiss of the Whip, Morte Psiquica und Scene Noir auftreten sehen konnten.

Age of Resilience erschien am 09.06.2021 Vinyl, CD, Kassette sowie digital und kann über Bandcamp bestellt werden.

Das Musikvideo zu ihrem Song The Pyre könnt ihr euch hier anschauen:

Tracklist:

  1. Nowhere Nagasaki
  2. The Pyre
  3. Cape of Good Hope
  4. Tending a Dead Woman’s Garden
  5. Le Silence
  6. Roman Empire
  7. Siegfried 1969
  8. Claiming Race
  9. Copenhagen
  10. Slush
  11. Foghorn’s Cry

Über die Band:

The City Gates sind: Maxime Wingender, François Marsan, Jean-Sébastien Tremblay, Justin Morneau

Bandcamp: https://thecitygates.bandcamp.com/
Facebook: https://www.facebook.com/thecitygatesmusic
Twitter: https://twitter.com/thecitygates
Instagram: https://www.instagram.com/thecitygates
Soundcloud: https://soundcloud.com/thecitygates

 

Redaktion

Gothic Empire ist ein Projekt von Dark Music Promotion - | Dark Music Promotion bietet Websites, Newsletter, Social Media und Booking-Unterstützung aus einer Hand.