home Corona-Chronicles Die Corona Chroniken werden geschlossen

Die Corona Chroniken werden geschlossen

Nachdem uns Anfang des Jahres die Krise in Form einer Corona-Pandemie ereilt hat und wir auf die Idee kamen, die Corona Chronicles ins Leben zu rufen, blicken wir nun zurück auf viele Interviews. Zuerst zaghaft, dann doch immer mutiger, haben wir einen kleinen, auf jeden einzelnen Musiker, Autor oder Clubbesitzer der Szene abgestimmten Fragebogen zugeschickt. Es war wirklich sehr interessant, wie jeder das gleiche Problem hat, aber doch so unterschiedlich damit umgegangen wird. Und es war großartig, wie offen unsere Lieblingsmusiker Rede und Antwort gestanden haben, uns einen Einblick in ihr Leben gegeben haben. Sogar mit privaten Fotos haben unsere Helden die Rubrik Corona Chronicles zu etwas so Einzigartigem gemacht. Mit dem ein oder anderen Musiker enstand sogar ein reger Austausch, der über das eigentliche Interview hinausging. Es war uns eine Ehre, mit Euch die Corona Chronicles zu etwas ganz Besonderen zu machen.

Auf diesem Wege bedanke ich mich bei meinem Chefredakteur Michael, dass er meiner Idee offen gegenüber gestanden und mir mit seinem Magazin Gothic Empire diese Plattform geboten hat. Bei Marko von Pix666 für seine tatkräftige Unterstützung. Und natürlich bei allen Musikern, die wirklich alle sehr gerne teilgenommen haben.

So langsam lockern sich die Auflagen. Autokino-Konzerte werden gestartet, kleine Konzerte mit limitierter Ticketanzahl dürfen wieder stattfinden, und wir hoffen, bald darüber berichten zu können….

Aber eine Bitte: auch wenn wir alle so auf Entzug sind – haltet Euch an diese Auflagen, damit wir langsam wieder in die Normalität zurückkehren können, ohne einen zweiten Lockdown erleben zu müssen.


Pics by Dominique Schmitt (ds-sights)