home Gothic Festivals Out of Line Weekender 2017 – wenn Gothics auf Berlin treffen!

Out of Line Weekender 2017 – wenn Gothics auf Berlin treffen!

Auch in diesem Jahr sind wieder jede Menge Künstler der schwarzen Szene für ihre Fans im Berliner Astra Kulturhaus beim Out of Line Weekender aufgetreten. Wir waren dabei und präsentieren euch hier eine Auswahl unserer besten Bilder.

Berlin ist Berlin

Berlin ist ja allgemein als sehr tolerant bekannt. Nirgends sieht man mehr schräge Vögel als hier oder wird öfter in der U-Bahn angequatscht. So hat man es dann in der deutschen Hauptstadt auch als Gothic recht leicht. Im März 2017 war es endlich wieder soweit! Viele Freunde der schwarzen Zunft bevölkerten das verrückte Berlin und den Out of Line Weekender.

Astra Kulturhaus

Die Location liegt an der Grenze von Friedrichshain zu Kreuzberg, da wo das RAW-Gelände schon einen eher zweifelhaften Ruf weg hat und die Oberbaumbrücke die Spree überquert. Jede Menge Baustellen umgeben das in die Jahre gekommene Gelände, welches mit alternativen Angeboten versucht viele junge und jung gebliebe Besucher anzuziehen.

Also pilgerten auch wir im frühen Frühling (und dieses Jahr bei tollem Wetter) als Freunde von Dark Electro und Neuer Deutscher Härte in die Halle am S-Bahnhof Warschauer Straße um die Künstler des Szene-Labels zu erleben. Den Zuschauer erwartet neben den Konzerten eine Food-Area und ein Raucherbereich, welcher leider am laufenden Abend zunehmend von den Besuchern ausgedehnt wird.

Das Astra ist insgesamt gut ausgestattet, die Bar auch, und neben dem leiblichen Wohl ist für die Notdurft gut gesorgt. Rund um die Location findet man jede Menge Streetfood.

Das Out of Line Weekender Festivalprogramm

In diesem Jahr erwarteten uns Auftritte vieler namhafter Künstler (wir berichteten). Hier präsentieren wir euch nun Einblicke in das Line-Up, eine Zusammenstellung (fast aller Künstler) der drei Tage.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.