home Gothic Tourneen Konzert: Kirlian Camera live in Lauter 31.12.2017

Konzert: Kirlian Camera live in Lauter 31.12.2017

Das Kulturhaus in Lauter lud zum Silvesterkonzert in das kleine Dorf im Erzgebirge ein. Und keine geringere als die bereits 1980 gegründete italienische Kultband “Kirlian Camera” waren der Headliner des Abends. Ihre Musik kann man den Bereichen Dark Wave, Electro Wave und Electro Pop zuordnen. Zur heutigen Livebesetzung der Band gehörten Elena Alice Fossi (lead voc), Angelo Bergamini (synth, backing voc), Alessandro Comerio (bass, backing voc), Falk Pitschk (synth, drum pad, backing voc) und Kyoo Nam Rossi (giutar, backing voc).

Was kann man von einem Konzert an Silvester in einem kleinen Dorf im Gebirge erwarten? Als Erstes denkt man mal an eine komplizierte Anreise, aber an diesem Tag sollten es über 10°C sein. Also war das kein Problem. Auch für die Autos der Besucher war genügend Platz. Im Kulturhaus selbst war eine erstaunlich angenehme Atmosphäre, für die Besucher waren zahlreiche Sitzmöglichkeiten vorhanden. Ein großes Tarnnetz im Raum passte irgendwie sehr gut zur Einrichtung. An der Decke des großen Raumes waren zahlreiche interessante Lampen verteilt, die das Kulturhaus wie einen Palast erscheinen ließen. Auffällig war auch das sehr freundliche Personal. Die Preise für Essen und Trinken waren an die Gegend angepasst, das kennt man von Konzerten in den großen Städten ganz anders. Es war also ein idealer Rahmen für einen tollen Konzertabend.

Im Zeitplan gab es etwas Verspätung, aber das stört an einem Silvesterabend nicht. Jeder hat an so einem Tag mehr Zeit eingeplant, als bei einem normalen Konzert. Ein Konzert am letzten Tag des Jahres ist eben schon etwas Besonderes. Es ist den ganzen Abend laut und übertönt die Lautstärke jedes Feuerwerkes.

Selbst die Lichtanlage konnte sich sehen lassen. Auf der Bühne waren acht bewegliche Strahler, die für interessante Effekte sorgten. Es hätte allerdings etwas mehr Licht auf die Bands fallen können, diese standen ziemlich im Dunkeln.

Logic & Olivia

Mit 20 Minuten Verspätung begann dann die Band “Logic & Olivia”, die aus der näheren Umgebung stammen, mit ihrem Konzert. Musikalisch ist die Band zwischen Synthie-Pop und Synthie-Rock unterwegs. Neben Sänger Renè besteht die Band aus Matthias am Keyboard sowie Kalle am Schlagzeug. Durch das Schlagzeug wirkte die Elektromusik vom Sound her sehr gut und dynamisch. Auch Renè’s Stimme ist sehr markant. 2018 wird das neue Album der Band erscheinen, auf dem auch Titel in deutscher Sprache enthalten sein werden. Ein Highlight des Konzertes war die Sting-Cover-Version des Songs “Russians”, bei der anstelle des Schlagzeuges eine große Pauke benutzt wurde. Ein wirklich guter Auftritt, obwohl die Band in der Vergangenheit eher selten live zu erleben war. Man kann nun viel Erfolg mit dem neuen Album wünschen.

Setlist Logic & Olivia

  • To be a Man
  • Pink
  • Frei und gemeinsam
  • Games you play
  • It seems to be a better pain
  • Russians (Sting Cover)
  • Night of despair
  • Point of view
  • Because of your smile
  • Call my name

Logic & Olivia: Website

Kirlian Camera

Schon lange vor Beginn des Auftrittes von Kirlian Camera drängten sich die Besucher nun dicht vor der Bühne. Nach etwa 45 min Umbaupause ging es dann endlich los. Zum Intro betraten die 4 Männer der Band wie üblich mit schwarzen Masken die Bühne. Angelo und Falk trugen diese sogar während des gesamten Konzertes. Bald kam nun auch endlich Sängerin Elena dazu. Sie sah wie immer perfekt gestylt aus und trug an diesem Abend eine weiße Bluse, eine kurze schwarze Lederhose und eine Fishnet-Strumpfhose. Mit ihrer tollen Ausstrahlung und Bühnenpräsenz zog sie das Publikum sofort in ihren Bann und die ersten Fans begannen zu tanzen. Auch die stampfenden Bässe und schönen Melodien luden natürlich zum Tanzen ein. Die Band spielte Songs aus verschiedenen Jahrzehnten der langen Bandgeschichte. Ein Fan aus der ersten Reihe zeigte dann zwei Finger in Richtung Elena, und sie fragte ‘What?’ und bemerkte dann, dass es noch 2 Minuten bis Mitternacht waren. Aber das interessierte an diesem Abend nicht viele Konzertbesucher und so tanzte das komplette Publikum zum Song “Edges” ins Jahr 2018. Danach ein kurzes ‘Happy New Year’ von der Bühne und weiter ging es im Programm. Der erste Titel des neuen Jahres war dann die Placebo Coverversion “Too many Friends”. Bei der aktuellen Single “Sky Collapse” fungierte der ganze Saal als Chor. Eine wirklich tolle Stimmung. Die zirka 200 Besucher schrien vor Begeisterung und Elena sagte dazu ‘Ich mag es, wenn ihr so schreit’. Danach verließ die Band die Bühne, kehrte aber dreimal für eine Zugabe zurück. Nach einem abwechslungsreichen Set endete dann nach 90 Minuten der Auftritt des Headliners. Anschließend sorgte ein DJ für Partystimmung bis in den frühen Morgen des 1. Januar 2018.

Setlist Kirlian Camera

  • Der Mond über Mosul (intro Version)
  • Holograms
  • Black August
  • K-Pax
  • Kryostar
  • Dead Zone in the Sky
  • Absentee 2018
  • News
  • Hellfire
  • Nightglory
  • Comfortably Numb (Pink Floyd Cover)
  • Edges
  • Too Many Friends (Placebo Cover)
  • Sky Collapse

——————————————-

  • Eclipse
  • Blue Room

——————————————

  • Heldenplatz

——————————————

  • Odyssey Europa
  • Il Cielo Crolla (Sky Collapse Italian Version)

Kirlian Camera: Website

Schlagworte:

Marko

Marko ist Redakteur bei Gothic Empire und freut sich auch über euren Besuch auf seiner Website www.pix666.de, bei Facebook unter https://www.facebook.com/www.pix666.de/ oder auf Instagram: https://www.instagram.com/pix.666/

Kommentar verfassen